Circuit Moroc – Elf Tage


11-Tages-Rundreise Marrakesch, Hoher Atlas, Wüste

1. Tag Ankunft  in Marrakesch gegen Spätnachmittag.

(auf der Einreisekarte als Adresse in Marokko  eintragen: Riad Michel, Quartier Azbezt, Marrakech).

Sie werden am Flughafen direkt hinter dem Zoll abgeholt. Der Chauffeur steht direkt hinter dem Zoll und hat ein Schild mit Ihrem Namen. Er bringt Sie so nahe als möglich ans  Riad. Mein Freund Lucien wird sie empfangen. Er wird euch auch Frühstück machen und am ersten Tag abends zum Platz und Abendessen begleiten. Sie können dann mit Ihm zum Geltauschen dorthin gehen wo es den besten Kurs gibt. Tel. Lucien mobil 00212 607194042 oder fix: 00212 524 38 98 76. Erste Nacht bei uns im Riad.

2. Tag. Fahrt über Quarzazarte (ca. 200 Km) nach Timidarte (ca. 120 Km)

Die Strecke ist fantastisch und lädt überall zum Verweilen ein. Um 6.00 Uhr morgens bekommen Sie einen geräumigen Dacia Logan  Diesel mit Klimaanlage geliefert, Treffpunkt 7 Uhr vor dem Café de France. Verleih: Wafajet, Mobil 00212 661084548. Preis 28 Euro pro Tag. Bitte 2. Fahrer eintragen lassen. Bezahlung mit Creditcatd oder Cash ebenso die Garantieleistung für die Kaution (mit einer Creditcard). Bitte besprechen wo und wann Sie das Auto wieder abgeben. Sie fahren dann vom Hotel de France über den um diese Zeit noch menschenleeren Platz zwischen Hotel Ali und dem Park aus dem Platz raus und tanken an der ersten Tankstelle (links). Biegen rechts in die Hauptstraße  (5-spurige  Einbahnstraße) ein und nach 100 m beim Kentucky Fried Chicken scharf links ab und fahrt bis zur nächsten Kreuzung. Dort rechts und immer geradeaus, bis Sie am Hotel Mamounia  (links)vorbeikommen und dann fahren Sie durch die Stadtmauer  und biegen links in den großen Boulevard ein und fahren immer geradeaus der Stadtmauer entlang  (Schild’Ouarzarzrte). Halblinks und kommt nach ca. 1 km wieder auf die Stadtmauer und ein Tor zu. Da fahren Sie nicht mehr rein, sondern halteen sich rechts, immer der Stadtmauer entlang an der Stadtmauer entlang und immer geradeaus bis zum ersten großen Kreisverkehr. Beim ersten große Kreisverkehr nach links abbiegen Richtung Quarzazarte, durch den königlichen Agdalgarten und am Ende nach rechts zum Golf Royal, den Sie rechterhand lassen und umfahren. Dann kommt eine beschilderte Abzweigung nach halb links, Richtung Quarzazarte. Die nehmen sie und fahren auf der Nationalstraße N9 in ca. 2 Stunden bis zum Tizin Tichka,dem 2150m hohen Pass. Ca. 20 km vor der Passhöhe kurz vor dem Dorf Taddart gibt’s ein nettes Kaffee: Jardin Berbere, wo man eine kleine Pause mit gutem Kaffe und sauberen Toiletten einlegen kann. Nach dem Pass, ca. 10 Km geht eine kleine Abfahrt nach links (die erst mögliche) Richtung Telouet. Die nehmen Sie  und fahren die kleine erst mal nicht sehr gute Straße ca. 30 km nach Telouet, fahren durch das Dorf durch (nicht anhalten lassen!) Und 500 m nach Dorfende rechts die Piste runter zur Kasbah Telouet, die Sie eh schon von Weitem wahrgenommen habten. Sie sollten bis gegen 10.30 Uhr dort sein. Sagen sie dass Sie Freunde von Michael d´ Allemagne seid. Meine Freunde (Rachid oder Mohammed, auch Ramon genannt) werden Ihnen in englisch eine sehr interessante Führung geben und Sie könnt dort auch sehr gut zu Mittag essen (vor Führung bestellen!!!). Sehr gute Tajine mit Trockenfrüchten, die beste in Marokko. Für die Privatführung sollte man ein Trinkgeld zwischen 50 und  100 Dirham geben. Es ist es wert. Es ist einer der geschichts­trächtigsten und interessantesten Orte Marokkos. Meine Freunde können euch auch etwas über echte Berberteppiche erzählen. Sie haben eine kleine Kooperative, wo verstoßene Frauen tolle Teppiche zu günstigen Preise machen. Man kann etwas handeln, aber nicht 50%. Aber nicht zu lange aufhalten, denn es gibt noch viel zu sehen auf der Strecke!!!! Bitte rechtzeitig, (nicht nach 12.30 Uhr) die nun 10 km schlechte Straße Richtung Ouarzazate fahren, die aber landschaftlich fantastisch ist!!!!. Sie wird dann wieder sehr gut, neu geteert. Machen sie Fotostop in Tamdakte, bestes Motiv am Ende bei Fußballplatz auf die Kasbas!! Nach einigen Kilometern sind Sie in Ait Benhaddou, Weltkulturerbe und schönster Ksar Marokkos, sehr touristisch aber ein MUSS. Lassen das Auto gleich am Eingang des Dorfes beim Hotel Rose de Sable (rechts)  stehen, trinken sie eine Erfrischung und sagen, dass ihr Freunde von Ramon aus Telouet sind. Gehen sie dann auf eigenen Faust links über die Straße und zum Fluss runter, dann über die Brücke (beste Fotoperspektive) zum Ksar, erforschen die Gassen, lassen Sie sich keine Führung aufschwatzen und nicht in die Läden reinziehen (teuer und schlecht), denn sie finden alles selber leicht und es kostet keinen Eintritt. Gehen Sie bis auf die Hügelspitze, fantastische Sicht über Wüste und hoher Atlas und Ksar. Hier wurden viele Filme gedreht u.a. Gladiator. Fahren Sie dann spätestens 1530 Uhr weiter ca. 30 km nach Ouarzazarte. Am Ortseingang seht ihr etwa einen Kilometer nach den CLA Filmstudios links unten die Atlas Filmstudios mit Pharaonenstatuen davor. Evtl. nach der Führung und macht gleich die Führung durch die Studios, letzte Führung gegen 17 Uhr je nach Jahreszeit.   An der großen Avenue vor dem Ortszentrum geht es links ab, runter zu den ATLAS Filmstudios (nicht die CIA Filmstudios, die Sie ca. 1 Km zuvor durchfahren haben!), sie sehen schon links unten mit Mauer mit ägyptischen Statuen. Dort haben Sie ein sehr gutes Zimmer mit 2 Betten, Pool und allen Komfort im Hotel Oscar www.hotel-oscar-ouarzazate.com Tel 00212 524882223, sie sollten bitte von Ait Benhaddou aus anrufen und sagen dass sie noch eine Führung in den Filmstudios möchten!! Am Abend können Sie noch die 2 Km bis ins Stadtzentrum fahren, wunderschöner großzügiger Stadtplatz, Markt, interessantes junges Bevölkerungsgemisch, sehr liberal, eine echte Wüstenstadt mit Flair. BUMMELN!!!

3. Tag Nach Erg Chebbi (Merzouga)

Heute ca. 370 km sehr gute Straße (ohne Abstecher ins Dadestal) BITTE HEUTE DEN ZEITPLAN BEACHTEN!!!

So früh als möglich also gegen 8 Uhr abfahren, durch Quarzazarte durch, an der (nur von Außen imposanten) Kasbah Taourit vorbei Richtung ERRACHIDIA die N10. durch interessante Wüstenlandschaft, nach ca. 20 Km gibt es rechts eine nicht gekennzeichnete, aber erahnbare Stichpiste zum sehenswerten riesengroßen Stausee (ca. 1,5 km). Irrer Blick, nicht verpassen!!!!! Dann weiter über die N10 nach Skoura wo sie gegen 9 Uhr sein sollten. Kurz vor Skoura gibts links über eine Stichpiste erreichbar die sehr sehr interessante Kasbah Amerhidill, wo mein Freund Ismael, tel 00212 670224449 führen kann. Er spricht nicht gut englisch, ist aber sehr lieb und die Kasbah ist sehenswert. Drehorte vieler Filme. Sie können sich ihm ruhig anvertrauen. Sie sollten spätestens gegen 11.00 Uhr von Skoura über das Rosental (Mgouna), Boulmane de Dades. Hier können sie ca. 30 Km nach links hinauf ins Dadestal fahren bis zu einer Stelle wo Sie von Aussichtspunkten aus die zyklopisch-hinkelstein–meteoraartigen Felsgebilde sehen. Dann wieder zurück (der Abstecher dauert insgesamt ca. 1 Stunde 15 Minuten) nach Boulmane de Dades und wieder links in die N 10 einbiegen und nach Tinehir (auch manchmal tinghir geschrieben) fahren (ca. 50 km sehr gute Straße). Durch Tinghir durch, alles sehr gute Nationalstraße N10 Richtung Errachidia. In Tinejdad biegen Sie die R 702 rechts Richtung Erfoud ab, in Erfoud nach Rissani, in Rissani Richtung Erg Chebi (Merzouga) fahren wieder die R702. Noch lang bevor sie in Merzouga sind sehen Sie links die große Düne. Ein einsamer Wegweiser führt sie auf eine schnurgerade Piste nach links auf die Düne zu zum Hotel Kasbah Erg Chebi www.kasbahergchebbi.com. Wenn Sie in Rissani sind rufen sie am besten den Hotelier Ibrahim an 00212 610376682 oder 00212 661351656. Er kommt dann mit einem orangeroten unübersehbaren Jeep an die Abfahrt von der geteerten Straße zum Hotel. Sie sollten auf jeden Fall mindestens 1 Std. vor Sonnenuntergang dort sein, steigen auf die Kamele und reiten ca. 1,5 Std. bei Sonnenuntergang zur großen Düne und wieder zurück, Abendessen im Hotel. Oder sie übernachten in einem Biwak in der Wüste.

4. Tag

Evtl. vor Sonnenaufgang aufstehen und auf die Düne wandern, dann zurück ins Hotel wo Ihr ein Frühstück bekommt. Gegen 10 Uhr Abfahrt mit dem Allrad und Chauffeur einmal rund um das imposante, abwechslungsreiche Dünengebiet von Erg Chebbi. (es gibt ein Nomadenmuseum und eine Oase zu sehen, einen tollen Aussichspunkt, ein rein schwarzafrikanisches Dorf wo sie Mittagessen könnten und echte Gnawa-Musik im Original mit Tänzen sehen können) (Trinkgeld), dann weiter hinter der großen Düne vorbei an Nomadencamps durch enorme Weiten und wieder gegen Abend zurück zum Hotel wo Sie nochmal den Sonnenuntergang genießen können.

5. Tag ca. 370 km

Morgens gegen 8 Uhr Abfahrt vom Hotel nach Rissani und danach nicht die N13 nach Erfoud/Errachidia, sondern die N12 nach Alnif nach Tazarine (fantastische Landschaften so gut wie kein Verkehr, wie Colorado.) In Tazarine nicht links die N12 nach Zagora nehmen, sondern rechts halten, die R 108 über Nkob (Mittagessen trauen Sie sich in einem Lokal links der Strasse am Ende von Nkob Markt), dann links runter ins Dratal, dort über die Brücke (es steht immer Polizei dort) dann rechts die N9 Richtung Agdsz, Quarzazarte nach ca. 15 Km, also noch über 10 km vor Agdsz kommt rechts ein unscheinbares bräunliches Schild , das euch auf eine Piste runter in die Oase zur Kasbah Timidarte (http://www.kasbahtimidarte.com/) führt, die sie von der Nationalstraße aus bereits sehen (weniger als 1 km) sie fahren ins dort rein und halten sich am Dorfplatz bei der Moschee links und kommen genau auf die Kasbah Timidarte zu. Ansprechpartner ist Abdou oder Hussein 00212 668680047. Sie können vermutlich noch am Nachmittag mit Abdou oder Hussein (der gut englisch spricht) eine sehr interessante Wanderung durch die schönste aller Oasen machen die ich kenne, bis hin zum Badeplatz am Fluss. Essen in der Kasbah. Spazieren Sie auch noch durchs Dorf außerhalb des alten halbverfallenen Ksar zu einem herrlichen Aussichtspunkt übers Tal oder genießen den fantastischen Sonnenuntergang vom Dach der Kasbah aus.

6. Tag

Gemütlich frühstücken, Besichtigung der Oase und Schwimmen im Fluß, gegen 10.30 Uhr Abfahrt Richtung Agdsz, etwa 4 km davor rechts zur sehr sehenswerten Kasbah Tamnougalte fahren. Lassen sie sich nicht unten abfangen, sondern fahrt bis hoch zur Stadtmauer und biegt die enge Piste rechts an der Stadtmauer entlang ein Hinweisschild: Chez Yakoub. Sie parken vor der Kasbah und fragen nach dem Führer Abdou, der auch englisch spricht und euch diese wichtigste und mächtigste aller Kasbas im Draatal zeigt, Kreuzungspunkt der Karawanen nach Timbouktu! Hier drehte Bertolucci den „Himmel über der Wüste“ und auch viele andere Filme wurden hier gedreht. Abdou hat die Nummer 00212 662403568 oder 00212 673019330. Eintritt ist nur 2 Euro wie überall, also lächerlich, dem Führer ein Trinkgeld von 60-100 Dirham geben. Die Führer leben davon. Gegen 12 Uhr wieder zurück auf die Hauptstraße, durch das nicht sehenswerte Agdsz durch Richtung Quarzazarte, ca. 10 Km Richtung Pass hinauffahren und dann kommt rechts (lange vor der Passhöhe) eine unscheinbare Abzweigung, sehr gute breite Piste nach Tizgui. Sie fahren ca 10 Km durch eindrucksvolle Mondlandschaft und dann steil hinunter Und sie sehen links unten einen einsamen kleinen Fußballplatz und halbrechts ein Dorf. Unten teilt sich die Straße, auf einen Stein steht gelb fast unleserlich links „Cascade“ dort biegen Sie Richtung Fußballplatz links ab und fahren bis ans Ende, lassen das Auto stehen und gehen links über einen betonierten Steig hinunter zu der Oase wo Sie Omar treffen werden, der immer dort ist und Ihnen Tee machen wird. Bringen Sie ihm eine Schachtel Zigaretten (Marquise) mit, die Sie in Agdsz kaufen können. Sie können ihn auch am Vortag anrufen und ihm bitten, Ihnen zu Mittag eine Tajine zu machen, nehmen Sie Obst für den Nachtisch mit. Tel 00212 623186235. Man kann dort wunderbar baden und relaxen und die fantastische Landschaft genießen oder ein wenig im Canyon zum Dorf hinunterwandern oder nach oben. Es ist ein ganz besonderer und von Touristen selten entdeckter Ort, Wasserfall mitten in majestätischer Steinwüste. Sie solltet spätestens um 14 Uhr von Tizgui abfahren und auf der Hauptstrasse N9 rechts abbiegen Richtung Quarzazarte durch Mondlandschaften und eindrucksvolle Canyons und einen tollen Pass, den Tizin Tinififft, von dem aus Ihr einen außerordentlichen Blick habt. Sie  sind dann etwa um 15 Uhr in Quarzazarte und fahreb von dort die Nationalstraße N9 über den Tizin Tichka zurück nach Marrakesch (ca. 4 Stunden, 190 Km) selbe Einfallstrasse. ACHTUNG: nach dem Golf Royal links halten und nicht geradeaus, sonst kommen Sie von der falschen Seite nach Marrakesch. Fahren Sie genauso zurück wie sie gekommen sind lassen sie Marrakesch rechts liegen. Fahren immer an der Stadtmauer entlang bis sie ans Bab Aganaou, das Schöne Stadtor kommen, lassen sie es rechts liegen, fahrengeradeaus rihtung Kotubiamoshcee. Rückgbe des Autos am besten vor Kentucky fried chicken gegenüber den Bushaltestellen an der Jemaa el Fnaa.  Falls sie sich tatsächlich verfahren, bitten Sie einen Taxifahrer Sie zu lotsen. Das darf ungefähr 50 Dirham kosten. Sagen Sie ihm la place, Kentucky fried chicken. Abends evtl. nach Guiliz, die koloniale Neustadt faren, toll und günstig Fischessen im Restaurant Al Bahria, Musik auf Dachterrasse des Hotel de la Renaissance oder Clubbing Übernachtung bei mir im Haus.

7. Tag Marrakesch

Medina: 9 Uhr Tombeaux Saadiens, Dar Cherifa, Mederse Ben Youssuf, Musée de Marrakech, Musée de la Photographie, Souks, Musée de la Boucherouite, Jamma el Fna,

8. Tag

Mit Taxi zum Jardin Majorelle und nachmittag frei in den Souks etc.Besuch des Musée dar Si Said und El Badi Palais (Storchenpalast) Abends evtl gemeinsames Abendessen bei uns im Haus Lucien kocht fantastisch.

9. Tag

 Morgens Fahrt nach Essaouira mit Supartours. Die Tickets und den Transfer zum Busbahhof organisieren wir. Einen der vielen Träger nehmen, die Sie mit einem Karren erwarten und sich ins Riad de la rose des Vents bringen lassen (ca. 8 Minuten zu Fuß, denn Essaouiras Altstadt ist autofrei)

Übernachtung im Riad Rose des Vents im Herzen der Altstadt mit Blick übers Meer. (www.riad-rose-des-vents.com) tel. 00212 660082750 (Asmaa)

10. Tag

Erholen und Strandspaziergang, Relaxen am Meer. Fischmarkt am Hafen, französisches Kulturinstitut mit schöner Fotoausstellung, Bummel über die Bastionen, evtl. Besichtigung der Synagoge. Top Reastautanttip: Restaurant „Beldi“. Günstig und ausgezeichnet!!! Oder das Dar Houma, dessen Besitzer deusch spricht und die auch ein Biomenü haben. Sehr günstig.
11. Tag

Abfahrt rechtzeitig ab Essouira nach Marrakesch mit Suptatours. Dort angekommen mit dem Taxi zum Flughafen. Sie sollten unbedingt 2,5 Stunden vor Abflug am Flughafen sein. Guten Rückflug!